Strand und mehr

Sind Sie auf einen Rollstuhl oder auf andere Hilfsmittel angewiesen und möchten Sie an den Strand von Texel? An vielen Orten können Sie ohne große Umstände das Meer, den Strand und etwas Leckeres im Pavillon genießen.

Paal 9 bei Den Hoorn 

  • Erreichbarkeit

Der Fahrradweg hierher ist eben, breit und befestigt.
Der Strandaufgang ist eben und befestigt.

  • Parken

Behindertenparkplätze auf dem Parkplatz, in der Nähe des Einganges vom Strandpavillon Paal 9.

  • Strandrollstühle:

Diese Strandrollstühle, mit großen Rädern aus Plastik, sind nicht selbstständig fortzubewegen. Sie dürfen maximal 2 Stunden gegen einen freiwilligen Beitrag für den Unterhalt genutzt werden. Achtung, nach der Saison werden die Strandrollstühle von der Gemeinde zur Instandhaltung abgeholt. Um Enttäuschungen zu verhindern, wird empfohlen, sich über die Verfügbarkeit der Rollstühle und die Begehbarkeit des Strandes zu informieren.
Strandpavillon Paal 9, 0031-222-319 309.

  • Betonbahnen:

Die Betonplatten werden ab dem Himmelfahrtstag ausgelegt und Mitte Oktober (oder früher, wenn nötig) aufgrund der Sturmsaison wieder abgeholt. Der Strand ist in den Wintermonaten manchmal schlecht oder gar nicht für Rollstühle zugänglich. Es kann sogar auch im Sommer vorkommen, dass der Strand aufgrund des Wetters unbegehbar ist.

An einigen Strandübergängen werden die Betonplatten in der Sommersaison (Juli und August) manchmal mit sogenannten Rollmatten verlängert, die dann eine Verbindung zwischen den Betonplatten und den harten Strandbereichen bilden. Dieses ist aber nirgendwo garantiert, denn es ist abhängig von den Umständen, dem Wetter und der Hochwasserlinie bei den verschiedenen Strandübergängen.

  • Im Pavillon

Angepasste Toilette.

Paal 12  (‘Jan Ayeslag’)

  • Erreichbarkeit

Erreichbar über einen relativ ruhigen, befestigten Weg ohne zusätzlichen Fahrradweg.

  • Parken

Behindertenparkplätze auf dem Parkplatz.
Hinter einem befestigten Anstieg liegen Strand und Strandpavillon. Entfernung zum Parkplatz: 150 Meter.

  • Strandrollstühle:

Diese Strandrollstühle, mit großen Rädern aus Plastik, sind nicht selbstständig fortzubewegen. Sie dürfen maximal 2 Stunden gegen einen freiwilligen Beitrag für den Unterhalt genutzt werden. Achtung, nach der Saison werden die Strandrollstühle von der Gemeinde zur Instandhaltung abgeholt. Um Enttäuschungen zu verhindern, wird empfohlen, sich über die Verfügbarkeit der Rollstühle und die Begehbarkeit des Strandes zu informieren.
Strandpavillon Paal 12 , 0031-222-319737

  • Betonbahnen:

Die Betonplatten werden ab dem Himmelfahrtstag ausgelegt und Mitte Oktober (oder früher, wenn nötig) aufgrund der Sturmsaison wieder abgeholt. Der Strand ist in den Wintermonaten manchmal schlecht oder gar nicht für Rollstühle zugänglich. Es kann sogar auch im Sommer vorkommen, dass der Strand aufgrund des Wetters unbegehbar ist.

An einigen Strandübergängen werden die Betonplatten in der Sommersaison (Juli und August) manchmal mit sogenannten Rollmatten verlängert, die dann eine Verbindung zwischen den Betonplatten und den harten Strandbereichen bilden. Dieses ist aber nirgendwo garantiert, denn es ist abhängig von den Umständen, dem Wetter und der Hochwasserlinie bei den verschiedenen Strandübergängen.

  • Im Pavillon

Keine angepasste Toilette. Die Toilette ist jedoch geräumig und hat einen breiten Eingang.

 

Paal 15  (Westerslag)

  • Erreichbarkeit

Erreichbar über einen relativ ruhigen, befestigten Weg ohne zusätzlichen Fahrradweg.

  • Parken

Behindertenparkplätze auf dem Parkplatz.
Hinter einem befestigten Anstieg liegen Strand und Strandpavillon. Entfernung zum Parkplatz: 150 Meter.

  • Strandrollstühle:

Diese Strandrollstühle, mit großen Rädern aus Plastik, sind nicht selbstständig fortzubewegen. Sie dürfen maximal 2 Stunden gegen einen freiwilligen Beitrag für den Unterhalt genutzt werden. Achtung, nach der Saison werden die Strandrollstühle von der Gemeinde zur Instandhaltung abgeholt. Um Enttäuschungen zu verhindern, wird empfohlen, sich über die Verfügbarkeit der Rollstühle und die Begehbarkeit des Strandes zu informieren.
Strandpavillon Westerslag, 0031-222-314847

  • Betonbahnen:

Die Betonplatten werden ab dem Himmelfahrtstag ausgelegt und Mitte Oktober (oder früher, wenn nötig) aufgrund der Sturmsaison wieder abgeholt. Der Strand ist in den Wintermonaten manchmal schlecht oder gar nicht für Rollstühle zugänglich. Es kann sogar auch im Sommer vorkommen, dass der Strand aufgrund des Wetters unbegehbar ist.

An einigen Strandübergängen werden die Betonplatten in der Sommersaison (Juli und August) manchmal mit sogenannten Rollmatten verlängert, die dann eine Verbindung zwischen den Betonplatten und den harten Strandbereichen bilden. Dieses ist aber nirgendwo garantiert, denn es ist abhängig von den Umständen, dem Wetter und der Hochwasserlinie bei den verschiedenen Strandübergängen.

  • Im Pavillon

Keine angepasste Toilette.

 

Paal 17, nahe Ecomare

  • Erreichbarkeit

Erreichbar über einen Klinkerweg ohne zusätzlichen Fahrradweg; hohes Verkehrsaufkommen im Sommer. 
Strandaufgang ist eben und befestigt.

  • Parken

Behindertenparkplätze auf dem Parkplatz. 
Entfernung von den Parkplätzen zum Strand und zu den Strandpavillons Aan Zee und Zomers: 100 Meter. 

  • Strandrollstühle:

Diese Strandrollstühle, mit großen Rädern aus Plastik, sind nicht selbstständig fortzubewegen. Sie dürfen maximal 2 Stunden gegen einen freiwilligen Beitrag für den Unterhalt genutzt werden. Achtung, nach der Saison werden die Strandrollstühle von der Gemeinde zur Instandhaltung abgeholt. Um Enttäuschungen zu verhindern, wird empfohlen, sich über die Verfügbarkeit der Rollstühle und die Begehbarkeit des Strandes zu informieren.
Strandpavillon Aan Zee, 0031-222-317 614

  • Betonbahnen:

Die Betonplatten werden ab dem Himmelfahrtstag ausgelegt und Mitte Oktober (oder früher, wenn nötig) aufgrund der Sturmsaison wieder abgeholt. Der Strand ist in den Wintermonaten manchmal schlecht oder gar nicht für Rollstühle zugänglich. Es kann sogar auch im Sommer vorkommen, dass der Strand aufgrund des Wetters unbegehbar ist.

An einigen Strandübergängen werden die Betonplatten in der Sommersaison (Juli und August) manchmal mit sogenannten Rollmatten verlängert, die dann eine Verbindung zwischen den Betonplatten und den harten Strandbereichen bilden. Dieses ist aber nirgendwo garantiert, denn es ist abhängig von den Umständen, dem Wetter und der Hochwasserlinie bei den verschiedenen Strandübergängen.

Elektrischer Strandrollstuhl
Ein elektrischer Strandrollstuhl zur selbständigen Nutzung kann für 15 Euro 1 Stunde, 25 Euro für zwei Stunden geliehen werden. Reservierung (empfohlen): Strandpavillon Aan Zee, 0031-222-317 614 oder mindestens 3 Tage im Voraus über reserveren@paal17.com

  • Im Pavillon

Angepasste Toilette.

 

Paal 19, bei De Koog

  • Erreichbarkeit

Dieser Strand und der Strandpavillon Paal 19 liegen am Ende eines Dünenweges und hinter einem sehr hohen und unbefestigten Anstieg; für Menschen mit einer körperlichen Behinderung schwierig zu erreichen.

Paal 20, bei De Koog (Strandpavillon 3)

  • Erreichbarkeit

Nahe am Zentrum von De Koog.
Befestigter Strandaufgang über eine steile und eine leicht ansteigende Dünenreihe.  

  • Parken

Auf dem Parkplatz gibt es Behindertenparkplätze. 
Entfernung der Parkplätze zum Strand und Strandpavillon De Strandhut: 500 Meter.

  • Strandrollstühle:

Diese Strandrollstühle, mit großen Rädern aus Plastik, sind nicht selbstständig fortzubewegen. Sie dürfen maximal 2 Stunden gegen einen freiwilligen Beitrag für den Unterhalt genutzt werden. Achtung, nach der Saison werden die Strandrollstühle von der Gemeinde zur Instandhaltung abgeholt. Um Enttäuschungen zu verhindern, wird empfohlen, sich über die Verfügbarkeit der Rollstühle und die Begehbarkeit des Strandes zu informieren.
Strandpavillon 3,0031-222-317604

  • Betonbahnen:

Die Betonplatten werden ab dem Himmelfahrtstag ausgelegt und Mitte Oktober (oder früher, wenn nötig) aufgrund der Sturmsaison wieder abgeholt. Der Strand ist in den Wintermonaten manchmal schlecht oder gar nicht für Rollstühle zugänglich. Es kann sogar auch im Sommer vorkommen, dass der Strand aufgrund des Wetters unbegehbar ist.

An einigen Strandübergängen werden die Betonplatten in der Sommersaison (Juli und August) manchmal mit sogenannten Rollmatten verlängert, die dann eine Verbindung zwischen den Betonplatten und den harten Strandbereichen bilden. Dieses ist aber nirgendwo garantiert, denn es ist abhängig von den Umständen, dem Wetter und der Hochwasserlinie bei den verschiedenen Strandübergängen.
In den Wintermonaten steht der Strandrollstuhl beim Strandhotel Noordzee, 0031-222- 317365

  • Im Pavillon

Keine angepasste Toilette.

Nach einer erfolgreichen fundraising  steht eine schöne neue Strand Rollstuhl für viele Stunden Spaß am strand für Sie bereit. 

neue Strandrolstuhl

Paal 21, bei De Koog  (Strandpavillon Beach Inn)
Erreichbarkeit
Erreichbar über Wege mit separaten Fahrradwegen.

Der Wanderweg zum Strand ist befestigt und ansteigend.

  • Parken

Keine Behindertenparkplätze; in der Nähe des Weges zum Strand sind auf dem Parkplatz fast immer Plätze frei.
Entfernung vom Parkplatz zum Strandpavillon Beach Inn: 200 Meter.

  • Strandrollstühle:

Diese Strandrollstühle, mit großen Rädern aus Plastik, sind nicht selbstständig fortzubewegen. Sie dürfen maximal 2 Stunden gegen einen freiwilligen Beitrag für den Unterhalt genutzt werden. Achtung, nach der Saison werden die Strandrollstühle von der Gemeinde zur Instandhaltung abgeholt. Um Enttäuschungen zu verhindern, wird empfohlen, sich über die Verfügbarkeit der Rollstühle und die Begehbarkeit des Strandes zu informieren.
Strandpavillon Beach Inn,  0031-222-317611

  • Betonbahnen:

Die Betonplatten werden ab dem Himmelfahrtstag ausgelegt und Mitte Oktober (oder früher, wenn nötig) aufgrund der Sturmsaison wieder abgeholt. Der Strand ist in den Wintermonaten manchmal schlecht oder gar nicht für Rollstühle zugänglich. Es kann sogar auch im Sommer vorkommen, dass der Strand aufgrund des Wetters unbegehbar ist.

An einigen Strandübergängen werden die Betonplatten in der Sommersaison (Juli und August) manchmal mit sogenannten Rollmatten verlängert, die dann eine Verbindung zwischen den Betonplatten und den harten Strandbereichen bilden. Dieses ist aber nirgendwo garantiert, denn es ist abhängig von den Umständen, dem Wetter und der Hochwasserlinie bei den verschiedenen Strandübergängen.

  • Im Pavillon

Keine angepasste Toilette.
Die Toilette ist jedoch geräumig und hat einen breiten Eingang.

 

Paal 28, bei De Cocksdorp

  • Erreichbarkeit:

Erreichbar über einen breiten, ansteigenden und abfallenden Fahrradweg.

  • Parken

Behindertenparkplätze auf dem Parkplatz. 
Entfernung zum Strand und Strandpavillon Paal 28: 100 Meter.

  • Strandrollstühle:

Diese Strandrollstühle, mit großen Rädern aus Plastik, sind nicht selbstständig fortzubewegen. Sie dürfen maximal 2 Stunden gegen einen freiwilligen Beitrag für den Unterhalt genutzt werden. Achtung, nach der Saison werden die Strandrollstühle von der Gemeinde zur Instandhaltung abgeholt. Um Enttäuschungen zu verhindern, wird empfohlen, sich über die Verfügbarkeit der Rollstühle und die Begehbarkeit des Strandes zu informieren.
Strandpavillon Paal 28, 0031-222- 316 537.

  • Betonbahnen:

Die Betonplatten werden ab dem Himmelfahrtstag ausgelegt und Mitte Oktober (oder früher, wenn nötig) aufgrund der Sturmsaison wieder abgeholt. Der Strand ist in den Wintermonaten manchmal schlecht oder gar nicht für Rollstühle zugänglich. Es kann sogar auch im Sommer vorkommen, dass der Strand aufgrund des Wetters unbegehbar ist.

An einigen Strandübergängen werden die Betonplatten in der Sommersaison (Juli und August) manchmal mit sogenannten Rollmatten verlängert, die dann eine Verbindung zwischen den Betonplatten und den harten Strandbereichen bilden. Dieses ist aber nirgendwo garantiert, denn es ist abhängig von den Umständen, dem Wetter und der Hochwasserlinie bei den verschiedenen Strandübergängen.

Elektrischer Strandrollstuhl
Ein elektrischer Strandrollstuhl zur selbständigen Nutzung kann für 25 Euro für zwei Stunden, 15 Euro für eine Stunde,geliehen werden.
Reservierung (empfohlen): Strandpavillon Paal 28, 0031-0222- 316 537.

  • Im Pavillon

Angepasste Toilette

 

Paal 33, in der Nähe des Leuchtturmes (Kaap Noord)

  • Erreichbarkeit

Vom Vuurtorenweg gibt es eine befestigte Einbahnstraße über den Hügel des Deiches in Richtung Wattenstrand und Strandpavillon Kaap Noord.
Entfernung Parkplatz zum Pavillon: 70m mit Kies und Betonplatten befestigt

  • Parken

Behindertenparkplätze auf dem Parkplatz. 
Entfernung Parkplatz zum Strand:100m.

  • Strandrollstühle:

Diese Strandrollstühle, mit großen Rädern aus Plastik, sind nicht selbstständig fortzubewegen. Sie dürfen maximal 2 Stunden gegen einen freiwilligen Beitrag für den Unterhalt genutzt werden. Achtung, nach der Saison werden die Strandrollstühle von der Gemeinde zur Instandhaltung abgeholt. Um Enttäuschungen zu verhindern, wird empfohlen, sich über die Verfügbarkeit der Rollstühle und die Begehbarkeit des Strandes zu informieren.
Strandpavillon Strandpavillon Kaap Noord, 0031-222-316 340.

  • Betonbahnen:

Die Betonplatten werden ab dem Himmelfahrtstag ausgelegt und Mitte Oktober (oder früher, wenn nötig) aufgrund der Sturmsaison wieder abgeholt. Der Strand ist in den Wintermonaten manchmal schlecht oder gar nicht für Rollstühle zugänglich. Es kann sogar auch im Sommer vorkommen, dass der Strand aufgrund des Wetters unbegehbar ist.

An einigen Strandübergängen werden die Betonplatten in der Sommersaison (Juli und August) manchmal mit sogenannten Rollmatten verlängert, die dann eine Verbindung zwischen den Betonplatten und den harten Strandbereichen bilden. Dieses ist aber nirgendwo garantiert, denn es ist abhängig von den Umständen, dem Wetter und der Hochwasserlinie bei den verschiedenen

  • Elektrischer Strandrollstuhl

Ein elektrischer Strandrollstuhl zur selbständigen Nutzung kann für 15 Euro 1 Stunde, 25 Euro für zwei Stunden geliehen werden..
Reservierung (empfohlen): Strandpavillon Kaap Noord, 0031-222-316 340.

  • Im Pavillon

Keine angepasste Toilette. Die Toilette hat aber einen breiten Eingang.